Sonntag, 26. September 2010

Klausuren über Klausuren

Im Moment hab ich total viel Stress, weil wir so viele Klausuren schreiben. Sechs Stück in acht Tagen, d.h. ich habe bereits am Mittwoch, Donnerstag und Freitag eine Klausur geschrieben und muss noch jeweils eine morgen, Dienstag und Mittwoch bewältigen. Der Horror!
Zum Glück geht's dann auch schon am Samstag auf Studienfahrt nach Korsika, wo ich mich hoffentlich richtig erholen kann. Und im Anschluss daran sind ja auch die Herbstferien ;-)

Übrigens: Mein Schloss ist wohl für immer verschollen. Ich habe mit Herrn B. gesprochen, der meinte, er hätte es nicht gehabt und wenn, wäre es im Sekretariat. Da habe ich nachgefragt - ist aber nichts. Das hörte sich ganz so an, als wüsste er nicht mehr genau, ob er mein Schloss genommen hat oder nicht... Und warum ist es genau an dem Tag verschwunden, als er mein Fahrrad versteckt hat?! Nachdem es jahrelang in meinem Fahrradkorb lag, ohne dass es geklaut wurde?! Ich meine, wer stiehlt schon ein Schloss, dessen Schlüssel man nicht hat?! Das kann doch kein Zufall sein...

Gerade war ich noch wählen. Es ist zur Stichwahl bei der Oberbürgermeisterwahl gekommen und ich bin echt gespannt, wer der neue OB wird, obwohl ich es mir schon denken kann.
Und bevor ich weiter Bio lerne, zeige ich euch noch meine (teilweise) neuen Sachen, die mit dem H&M-Paket von gestern den Einzug in meinen Kleiderschrank gefunden haben. Eigentlich sollte das Päckchen ja erst Anfang Oktober kommen, aber das Glück war anscheinend auf meiner Seite :-)


Lederjacke, Kleid, Stiefeletten: H&M
Leggings: Esprit
Pullover: Mango


Als ich gestern in der Stadt bei Vero Moda war und aus der Umkleidekabine gekommen bin, hat mich eine der Verkäuferinnen gefragt, woher ich die Schuhe hab, weil sie die so toll fand :-D

Sonntag, 19. September 2010

Asiecke!

Dieses Foto ist gestern auf dem Altstadtfest entstanden und natürlich NICHT ernst gemeint! Der Name "Asiecke" ist im Laufe des Abends lustigerweise hervorgekommen und wurde gleich zum Programm gemacht ;-)
Es wäre toll, wenn ihr für uns abstimmt, damit wir gewinnen. Danke!
Klickt einfach auf "gefällt mir". 
Übrigens: Falls ihr nicht angemeldet seid, könnt ihr leider auch nicht abstimmen. Allerdings ist "stayblue" komplett kostenlos, weshalb ihr nicht befürchten müsst, irgendetwas zu bezahlen, falls ihr euch dort anmeldet.

Klick!

Samstag, 18. September 2010

Die Sache mit meinem Fahrrad

Die Beziehung zwischen meinem Fahrrad - und Fahrrädern im Allgemeinen - und mir stand noch nie unter einem guten Stern. Vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass ich bereits hier davon erzählt habe. Noch einmal die Kurzfassung davon: An meiner Schule gibt es einen Lehrer, der sich für so etwas wie die "Schulhofpolizei" halten muss, da er ständig unabgeschlossene Fahrräder versteckt! Und meint Fahrrad musste schon des Öfteren dran glauben und war Opfer dieses unverschämten Mannes, der sich Rechte herausnimmt, die ihm nicht zustehen!
Und am Donnerstag war es mal wieder so weit: Ich hatte mein Fahrrad nicht abgeschlossen und als ich nach der 6. Stunde zu den Fahrradständern gegangen bin, war es nirgends zu finden. Dummerweise hatte ich um 13.30 Uhr mein Berufsberatungsgespräch, hatte also genau 20 Minuten Zeit, zum Arbeitsamt zu fahren! Sowieso schon zu wenig eigentlich! Und dann war auch noch mein Fahrrad weg! Mir war sofort klar, dass Herr B. hinter dieser Aktion stecken musste, darum hab ich mein Fahrrad dort gesucht, wo es letztes Mal abgestellt worden war. Bin also quer über den Schulhof gelatscht - auf meinen hohen Stiefeletten!! -, um festzustellen, dass auch dort keine Spur von meinem Fahrrad war.
Da die Zeit gnadenlos weiter lief, blieb mir nichts anderes übrig, als meine Eltern zu bitten, mich zu fahren. Mein Vater hatte allerdings keine Zeit und meine Mutter war noch auf der Arbeit. Zum Glück habe ich sie aber nach ein paar Minuten doch noch erreicht und sie hat mich gefahren.
Ich bin zwar zu spät zum Termin gekommen, der Mann war aber nicht weiter böse, sondern ziemlich verdutzt, als er gehört hatte, warum ich so spät dran war.

Am nächsten Tag hab ich dann mein Fahrrad wieder gefunden, aber vergeblich Herrn B. gesucht, der mein loses Schloss zudem noch versteckt haben muss. Bei der Suche hab ich festgestellt, dass sehr viele Lehrer von ihm genervt sind und auch das Sekretariat nicht gerade angetan ist von seinen Belehrungsversuchen.


Wie gesagt: Ich finde es eine Unverschämtheit, sich am Eigentum anderer Leute zu vergreifen, nur um uns Schüler zu erziehen! Ich muss doch nicht von einem fremden Mann erzogen werden!!! Es ist meine Sache, ob ich mein Fahrrad abschließe oder nicht. An meiner Schule werden keine Fahrräder geklaut, außer von Herrn B.!!!

Da lass ich meine Fahrrad ja lieber von einem echten Dieb klauen, der das wenigstens braucht, als von Herrn B.! :D

Montag, 13. September 2010

Gewinnspiel von Aynur

Auf dem Blog von Aynur gibt es eine GEORGE GINA & LUCY-Tasche und einen PRINCESSE TAM TAM-Bikini zu gewinnen. Das Ganze wurde von Power Plate gesponsert und mitmachen könnt ihr bis zum 17.September.  


Meine Begründung, warum ich gewinnen sollte:
Also erstmal habe ich noch nie bei einem Gewinnspiel gewonnen und zweitens finde ich sowohl die Tasche als auch den Bikini toll und könnte letzeren auch für den nächsten Urlaub gebrauchen. :-)

Also drückt mir die Daumen! ;-)

Samstag, 11. September 2010

Kino mit dem Oberbürgermeisterkandidaten

Ganz genau: Gestern war ich im Kino mit dem Oberbürgermeisterkandidaten der CDU, Herrn Leinweber, weil dieser alle Erstwähler von 16-22 Jahren zur Kinovorstellung von "Beilight - Biss zum Abendbrot" eingeladen hat. Angeblich um "noch einmal auf die anstehende Wahl [die übrigens morgen stattfindet!] aufmerksam zu machen" und nicht etwa, um Wähler zu gewinnen. Na ja, mir soll's recht sein, solange ich kostenlos ins Kino komme ;-) Ne kleine Popcorn gab's übrigens auch noch dazu, ganz zu schweigen von der Anwesenheit der Jungen Union :D
Bevor mir aber bestätigt wurde, dass ich eingeladen war, gab es einige kleinere Problemchen zu bewältigen. Ich hatte keinen Brief mit der Kinokarte bekommen wie meine Freundinnen, die sich am gleichen Tag angemeldet hatten. Also musste ich wohl oder übel bei dem Herrn Leinweber anrufen. Ich wusste zuerst nicht, dass er selbst am Telefon war, weil ich dachte, dass das bestimmt irgendwelche Verwalter oder so für ihn organisieren. Aber falsch gedacht: Er war persönlich dran, inklusive klassischer Musik im Hintergrund. Doof wie ich war hab ich dann gesagt: "Hallo, der Herr Leinweber lädt ja heute zu Kinovorstellung ein und ich habe keinen Brief bekommen..." Allerdings hat er mich nicht darauf hingewiesen, dass er persönlich am Telefon war! :D Peinlich, peinlich :D

Das hatte ich dann gestern an:

Hemd, Leggings, Wedges: H&M
Shorts: Zara
Kette: Vero Moda


Und jetzt geht's zur Abinature-Party!!

Donnerstag, 9. September 2010

Rhythmische Sportgymnastik

Ich bin einfach nur begeistert von den folgenden zwei Videos der EM 2010 der rhythmischen Sportgymnastik. Ihr müsst sie euch unbedingt angucken! Wie perfekt und synchron getanzt alles ist! Klasse!



Dienstag, 7. September 2010

Schulfest

Sonntag war an meiner Schule Schulfest und ich war - wie bereits erwähnt - damit beschäftigt, kleine Kinder zu schminken, was echt viel Spaß gemacht hat bis auf die Tatsache, dass es doch ziemlich heiß war in der prallen Sonne. 
Zwei Rotkäppchen, ein Blumenmädchen, ein Schmetterlingsmädchen und ein Tigermädchen hab ich hinterher mein Werk nennen können. Ob alles so schön aussah, sei mal dahin gestellt. Zumindest waren alle zufrieden ;-)
Hier ein paar Eindrücke vom Schulfest:

Lena vor ihrem selbst gemalten Plan :D

der hätte echt einen besseren Platz verdient ;-)


Malaktion


Ich fand das so süß, wie der kleine Junge da stand :-)

Heute hab ich endlich mal meine neuen Stiefeletten angezogen. So sah's aus:


Top: Tom Tailor
Gürtel: Primark
Stiefeletten: Killah
Jeans: Miss Anna
Cardigan: auf Kreta gekauft
Lederjacke: Only

Ach übrigens: Meine Haare haben auf den Bildern so einen seltsamen Rotstich. In echt haben die das nicht O.o

Sonntag, 5. September 2010

Thilo Sarrazin

„Integration ist eine Leistung dessen, der sich integriert. Jemanden, der nichts tut, muss ich auch nicht anerkennen. Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert.“

Stammt natürlich nicht von mir, sondern von niemand geringerem als Thilo Sarrazin, höchstwahrscheinlich bald Ex-Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bundesbank, der schon so einige Male für Aufruhr gesorgt hat. Dieses Statement stammt beispielsweise aus dem letzten Jahr, als er seine Meinung zur Integrationspolitik kund getan hat.
Und wenn ihr jetzt denkt, dass der Mann ja gewisse Gruppen diskriminiert, dann habt ihr nach seiner Aussage FALSCH gedacht! Ha! Denn: Vielmehr habe er „die Probleme und Perspektiven der Stadt Berlin anschaulich beschreiben“ wollen. Aber natürlich! Niemand hat ihm je etwas anderes unterstellt -.-

Als Herr Sarrazin dann noch verlauten ließ - und den Deutschen damit einen Tipp geben wollte -, dass Intelligenz bekanntlich vererbbar sei und die Deutschen grundsätzlich mehr davon hätten als die Menschen im Ausland, weshalb sich die Deutschen jetzt schnell vermehren sollten. Ist schließlich für den guten Zweck. Sonst ist hier bald nur noch Dummheit weit und breit. So salopp gesagt, könnte man den Aussagekern Sarrazins wiedergeben.



Folgenden Kommentar habe ich zum betreffenden Thema - und jetzt verzeiht mir, auf welches Terrain ich mich begeben habe! - auf der Homepage der DVU abgebeben und bin nach wie vor gespannt, ob der liebe Kommentator das Prinzip der Meinungsfreiheit beachtet und meine Äußerung veröffentlichen lässt. Da hab ich ja noch meine Zweifel...

Was Sarrazin da von sich gibt, hat schon lange nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun, sondern ist einfach nur menschenverachtend und gefühllos. So herablassend hat sich seit Eva Herman niemand mehr profiliert.
Zudem ist es völlig überspitzt und ungerecht, einfach alle Immigranten über einen Kamm zu scheren. Sicher gibt es viele, die sich einfach nicht integrieren wollen und hier gut vom Staat leben, aber können wir da nicht genauso gut auf uns Deutsche schauen? Schließlich liegen DIE auch des Öfteren auf der faulen Haut und sehen keinen Grund dafür, arbeiten zu gehen, wenn sie auch so (alles) bekommen, was das Herz begehrt.

Ich schäme mich einfach nur für Deutsche, die heute immer noch den rechten Weg einschlagen, keine Toleranz zeigen und (fast) genauso borniert sind wie zu Hitlers Zeiten. Da kommt in mir doch der Wunsch auf, SOLCHE Leute auszubürgern und nicht uneinsichtige Immigranten. Schließlich sollte man meinen, dass die Deutschen aus ihrer Vergangenheit gelernt haben und nicht kurz davor sind, ähnlich schreckliche Verbrechen erneut zu begehen.
Im Rechtsextremismus den richtigen Weg zu sehen, ist ganz klar unmöglich und falsch. Wie kann man nur ein reines Gewissen haben und gleichzeitig über Ausländer wettern! Alle Menschen sind gleich und wenn Immigranten hier in Deutschland leben UND arbeiten wollen, dann sollte man ihnen das ermöglichen und eine solche Option nicht von vornherein ausschließen.

Samstag, 4. September 2010

Vintage-Gürtel

Diesen tollen Gürtel hab ich vor der Zerstörung gerettet, da meine Mutter ihn entsorgen wollte. Er hat meiner Oma gehört und ich fand ihn viel zu schön, um ihn wegzugeben.


Heute war ich mit Lena wieder im Fitnessstudio und die letzten zwei Tage, an denen ich auch Sport gemacht hab, haben mir noch spürbar in den Knochen gesteckt, sodass ich ziemlich erledigt war, als ich mich auf meinem Fahrrad auf den Nachhauseweg gemacht hab. Trotzdem ist's ein schönes Gefühl ;-)

Morgen ist Schulfest, was bei uns neuerdings eine Pflichtveranstaltung ist. Das heißt, man benötigt eine Entschuldigung, sollte man nicht anwesend sein. Mich findet ihr beim Kinderschminken, wo mein gesamtes künstlerisches (Miss-) Geschick zum Tragen kommt.
Jetzt muss ich noch schnell zusehen, ein paar Hausaufgaben von meinem riesigen Berg abzubauen O.o


Schönes Wochenende euch noch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...