Montag, 12. Dezember 2011

We only got 4 minutes to save the world!



Mir ist eben erst aufgefallen, dass Justin Timberlake ja in dem zu diesem Lied so passenden Film mitspielt! "In Time" läuft im Moment bei uns in den Kinos und ich hab ihn letztens mit meiner Mutter gesehen. Er ist so so so gut! Einer meiner neuen Lieblingsfilme! Bis zum Ende hin spannend und mit dem richtigen Maß an Liebe und Action. Eigentlich mag ich keine typischen Action-Filme, aber als solchen würde ich "In Time" auch nicht bezeichnen. Schaut ihn euch an! ;)


Am Wochenende war ich wieder in der Heimat. Freitags komm ich immer erst so gegen 21/22h zuhause an und wenn ich dann noch feiern gehen oder mich mit Freunden treffen will, muss ich mich ziemlich beeilen. Diesen Freitag ging es seit langem mit meiner Freundin mal wieder in die städtische Disko. Nichts Besonderes, ist aber meistens super lustig! :D
Samstag war ich auf dem Geburtstag einer Freundin und Sonntag mit der Familie und Verwandtschaft brunchen.




Heute bin ich um neun Uhr aufgestanden, weil ein Elektriker von UnityMedia kommen wollte. Und zwar zwischen zehn und zwölf. Und was passiert? NATÜRLICH! Dieser Typ klingelt um Punkt neun an meiner Haustür!! Diese Leute können sich NIE an Terminvereinbarungen halten -.- Dummerweise hatte ich noch meinen Schlafanzug an, weil ich ja gerade erst aufgewacht war und musste mich im Turbogang umziehen. Da zahlt sich das endlich mal aus, wenn man im vierten Stock wohnt! :D :D
Ansonsten war ich die ganze Zeit mit meinem Referat für Freitag über Madonna beschäftigt. Ich wusste ja, dass sie sehr provokant war/ist, aber von Vielem hatte ich dann doch noch nicht gehört! Wusstet ihr z.B., dass sie mal während eines Auftritts eine Masturbation oder Gruppensex simuliert hat?!


Gleich geht's von 16-21 Uhr in die Uni, danach wird noch gelernt. Auf den heutigen Fotos seht ihr mein Outfit und im Hintergrund ein kleines bisschen von meiner Wohnung ;)
Printtop: Mango
Top: Primark
Bluse: C&A
Gürtel: Vintage
Leggings: H&M
Boots: Schuh Okay

Sonntag, 4. Dezember 2011

Von Umzugsstress und Studentenleben


Halli hallo, ihr Lieben!


JA, ICH LEBE NOCH! Im Moment hat mich mein neues Leben als Studentin in Köln nur vollends eingenommen. Es gibt jeden Tag so viel zu machen, es passieren so viele spannende Dinge. Neben feiern gehen und Treffen mit Freunden muss ich natürlich auch lernen. In Französisch wie auch in Medienkulturwissenschaft muss ich immer einiges an Texten lesen und Vokabeln, bzw. Grammatik lernen.


Bis Donnerstag hab ich noch mitten in der Innenstadt gewohnt. Allerdings nur zur Zwischenmiete in einer relativ kleinen Wohnung. Jetzt bin ich endlich in meine richtige Wohnung gezogen und fühl mich hier richtig wohl! Hier sind zwar nicht mehr die ganzen tollen Geschäfte von vorher (American Apparel, Weekday...), aber dafür hab ich deutlich mehr Platz. Meine Mutter ist seit Mittwoch in Köln und hat mich beim Umzug unterstützt und gestern ist der Rest meiner Familie gekommen und hat die von mir ausgesuchten Möbel mitgebracht und aufgebaut. Ich war gestern sooo erledigt (Ich wohne im vierten Stock und es gibt keinen Fahrstuhl :S)! Deshalb hab ich es abends "nur" bis 2 Uhr auf nem Geburtstag ausgehalten.


Morgen geht's zu Ikea, wo ich noch nach ein paar Dekoartikeln guck. Wenn meine Wohnung einigermaßen fertig eingerichtet ist, zeig ich euch mal einige Bilder ;)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...